Interviews mit Betroffenen: Schädelhirnverletzungen und selbstbestimmte Lebensführung

vlnr.: Brigitte und Rolf Oxenknecht, Eik Schweda, Felix Wolf, Christine Höpfl, Marcel Bergmann,




Das Augenmerk auf die aktuelle Situation und die akuten Probleme sowie deren Bewältigung legend, berichteten Menschen im zweiten Leben nach einer Schädelhirnverletzung über ihre individuellen Wege zu einer selbstbestimmten Lebensführung.

Auf die besondere Lebenssituation seiner Interviewpartner empathisch eingehend, führte Marcel Bergmann (Autor und Sportredakteur beim ZDF, Botschafter der ZNS - Hannelore Kohl Stiftung für Unfallopfer mit Beeinträchtigungen) einfühlsam durch das Gespräch mit Brigitte und Rolf Oxenknecht, Eik Schweda, Felix Wolf und Christine Höpfl.

Stellvertretend für alle anwesenden Betroffenen gewährten sie einerseits Mut machend, andererseits Stolpersteine und damit verbundene Herausforderungen nicht ausklammernd, offen Einblick in ihr Leben mit einer erworbenen Hirnverletzung. Durch ihre sehr persönlichen Schilderungen ließen sie die TeilnehmerInnen des 8. Nachsorgekongresses an gemachten Erfahrungen teilhaben und zeigten alternative Perspektiven im Umgang mit den erworbenen Handicaps auf.



Schriftliche Anfrage an den Bayerischen Landtag zur Versorgungssituation der MeH in Bayern
(vlnr.: Dr. P. Reuther,
H. Lüngen, B. Stamm)

Barbara Stamm,
Landtagspräsidentin a. D., Vorsitzende des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern,
Schirmherrin des 13. Nachsorgekongresses

Volker Bouffier
Ministerpräsident des Landes Hessen,
Schirmherr des 12. Nachsorgekongresses

Boris Rhein
Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst

Karl-Josef Laumann,
Staatssekretär
Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten und Bevollmächtigten für Pflege
Schirmherr des
11. Nachsorgekongresses

Hermann Gröhe,
Bundesminister für
Gesundheit

Andrea Nahles,
Bundesministerin für
Arbeit und Soziales
Schirmherrin des 10. Nachsorgekongresses

Verena Bentele,
Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen,
Schirmherrin des 9. Nachsorgekongresses

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz,
Schirmherrin des 8. Nachsorgekongresses

Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales,
Schirmherrin des 7. Nachsorgekongresses

Daniel Bahr,
Bundesminister für Gesundheit,
Schirmherr des
6. Nachsorgekongresses

Hubert Hüppe, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen,
Schirmherr des 5. Nachsorgekongresses

Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales,
Schirmherrin des 4. Nachsorgekongresses


Karin Evers-Meyer, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen Schirmherrin des 3. Nachsorgekongresses



Helga Kühn-Mengel, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten

© 2019 ZNS - Hannelore Kohl Stiftung | Datenschutz | Impressum | info@hannelore-kohl-stiftung.de