Danke für Ihre Unterstützung!


Amplifon - Die Hörexperten
Hörgeräte, Hörtest, Gehörschutz
www.amplifon.com
Das Ziel des weltweit führenden Hörgeräteakustikers mit italienischen Wurzeln ist es, die professionelle Versorgung und Betreuung von Menschen mit Hörminderung in Deutschland zu verbessern. Inzwischen ist Amplifon mit über 440 Fachgeschäften bundesweit vor Ort. Die Hörexperten haben es sich zur Aufgabe gemacht, für jeden Menschen, dessen Gehör nicht mehr richtig funkioniert, eine passende Lösung zu finden.

Das Angebot von Amplifon umfasst neben der persönlichen Beratung und Betreuung durch hochqualifizierte Experten auch kostenlose Hörtests und Hörgeräte-Checks, das kostenlose Probetragen von Hörgeräten der neuesten Generation sowie die Anpassung von individuellem Gehörschutz.

Die Kunden können in unseren Fachgeschäften alle Serviceleistungen wie bespielsweise die Wartung, Reparatur, Feinanpassung oder auch die Reinigung von Hörgeräten in Anspruch nehmen. Hinzu bieten wir Ihnen Hörgeräte-Zubehör wie TV-Zubehör, Fernbedienungen, Signalanlagen oder Telefone an, um Ihnen zu einer einfachen Kommunikation und guter Lebensqualität zu verhelfen.




date up health care GmbH
https://reha.date-up.com
Wir sind Ihr Partner für den Bereich berufliche Rehabilitation, Gesundheit und Pflege. Mit unserem individuellen Rehabilitationsangebot helfen wir Menschen mit neurologischen Erkrankungen bei der Integration und beruflichen Wiedereingliederung. Besonderen Wert legen wir dabei auf hohe Qualität und Nachhaltigkeit unserer Reha-Maßnahmen. Das Team der date up health care GmbH besteht aus kompetenten Neuropsychologen, die die notwendige Sensibilität und Erfahrung besitzen, um Menschen auf ihrem Weg zu begleiten. Unser Ziel ist es, eine ambulante Betreuung zu Hause oder am Arbeitsplatz zu gewährleisten und den Betroffenen unter Berücksichtigung ihrer persönlichen Geschichte die Teilhabe an allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zu ermöglichen.
Sponsoring: 1.150,00 €




Fortbildungsakademie der Wirtschaft gGmbH
Berufliche Integration von Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen (MeH)
www.faw.de
Seit über 25 Jahren arbeitet die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gemeinnützige Gesellschaft mbH in 12 Bundesländern mit über 150 Niederlassungen intensiv mit Arbeitgebern, Arbeitsagenturen, Jobcentern, Rentenversicherungsträgern, Berufsgenossenschaften, Krankenkassen und anderen Kostenträgern zusammen. Unser Ziel ist es, Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben und damit am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit sind die Angebote für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen (MeH): Ein wohnortnahes Angebot ist das Reha-Management MeH, das Elemente zur sozialen, therapeutischen und beruflichen Integration umfasst. Ferner hat die FAW zwei Tagestrainingszentren (TTZ) in Oschatz (Sachsen) und Kamen (NRW) etabliert, die sich auf die berufliche Integration spezialisiert haben.
Sponsoring: 600,00 €





GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH
www.gip-intensivpflege.de
Die GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH ist ein bundesweit und in Österreich tätiges Unternehmen, das sich vor mehr als 15 Jahren auf die häusliche Langzeitpflege von intensivpflegebedürftigen / beatmungspflichtigen Menschen spezialisiert hat. Heute ist sie einer der größten Intensivpflegedienste Deutschlands. Die festen Pflegeteams der GIP versorgen mit examinierten Pflegekräften im Schichtsystem Kinder und Erwachsene mit unterschiedlichen Krankheitsbildern im eigenen Zuhause oder in betreuten Wohngemeinschaften - wenn nötig bis zu 24 Stunden am Tag.
Sponsoring: 1.000,00 €





Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP) e.V.
www.gnp.de
Die Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP) e.V. ist eine gemeinnützige wissenschaftliche Fachgesellschaft, die 1986 von Diplom-PsychologInnen gegründet wurde. Sie vertritt mit ihren derzeit fast 1600 Mitgliedern die fachlichen und berufspolitischen Interessen derjenigen PsychologInnen, die in der Forschung, in klinischen Arbeitsfeldern, in der pharmazeutischen Industrie und im forensischen Bereich als NeuropsychologInnen tätig sind.

Das vorrangige Ziel der GNP ist es, die Neuropsychologie im wissenschaftlichen und klinischen Bereich zu fördern und damit auch einen Beitrag zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheitsversorgung zu leisten. Zu diesem Zweck bietet die GNP seit 1993 eine Weiterbildung zum zertifizierten Klinischen Neuropsychologen an, die sich als spezifische fachliche Grundlage für eine Berufstätigkeit sowie als Qualitätsstandard in der Versorgung von Patienten mit Erkrankungen oder Funktionsstörungen des Gehirns etablieren konnte.





Die HASOMED GmbH entwickelt und vertreibt Produkte für die neurologische Rehabilitation
www.hasomed.de

HASOMED GmbH
Die HASOMED GmbH entwickelt und vertreibt Produkte für die neurologische Rehabilitation:

RehaCom
Modulares Therapiesystem für computerbasierte kognitive Therapie

NeXus Bio- & Neurofeedback Systeme
Zur Therapie von chronischen Schmerzen, Stress, Angst und weiteren Indikationen

RehaIngest
Mobiles Gerät zur Messung und Visualisierung der pharyngalen Aktivität beim Schlucken

RehaMove
Bewegungstraining mit funktioneller Elektrostimulation nach Schlaganfall und Querschnittlähmung

RehaGait
Mobile Ganganalyse für wissenschaftliche Zwecke

tDCS - transkranielle Gleichstromstimulation
Nicht-invasive, gut verträgliche Behandlungsmethode in der Rehabilitation von Motorik, Sprache und Kognition

RehaDigit Handtherapie
Mobilisierung plegischer Finger, Aktivierung von Sensorik und Motorik

Wir beraten Sie gern:
0391 6107-650
medizintechnik@hasomed.de
www.hasomed.de
Sponsoring: 1.000,00 €





HeadApp - Kognitive Therapie
www.headapp.com
HeadApp ist die moderne, preiswerte Software zur Therapie kognitiver Störungen, speziell abgestimmt für Patienten nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Traumata und jeder anderen Form der Minderung der Gehirnleistung.
Das Programm läuft auf jedem Gerät, vom kleinen Tablet (Android oder iOS), bis hin zum großen PC (Windows oder Apple). Damit ist es möglich, das Training mit HeadApp in der Reha-Klinik oder Therapiepraxis zu beginnen, und dann zu Hause fortzusetzen.
Trainiert werden alltägliche Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Reaktion, Gedächtnis, Lernen und Sprache. Abwechslungsreiche Aufgaben in jder Schwierigkeitsstufe sorgen dafür, dass der Patient immer leistungsgerecht arbeitet, weder über- noch unterfordert wird. Hunderte von Aufgaben, unterstützt von über 25.000 zeitgemäßen Fotos und Grafiken, sorgen dafür, dass der Nutzer viel Spaß am Arbeiten hat und deshalb ausdauernd trainiert.
HeadApp-Nutzer sagen: "Ich mache HeadApp so gern, weil so viele tolle Bilder drin sind. In jedem Level sehe ich Neues, das macht großen Spaß! Man merkt gar nicht, dass man eigentlich arbeitet."
Lassen auch Sie sich begeistern!
www.headapp.com
Sponsoring: 1.000,00 €





Hegau Jugendwerk in Gailingen
www.hegau-jugendwerk.de
45 Jahre Erfahrung in der Neurologischen Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen

Von Phase A bis D: Das Hegau-Jugendwerk in Gailingen deckt die ganze Bandbreite der Rehabilitation ab

Das Hegau-Jugendwerk ist ein neurologisches Fachkrankenhaus und Rehabilitationszentrum, das Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine umfassende Rehabilitation anbietet. Es wurde als bundesweite Modelleinrichtung speziell für Kinder und Jugendliche konzipiert.

Das neurologische Fachkrankenhaus verfügt über 38 Krankenhausbetten, das Rehabilitationszentrum über 165 Betten.

Das diagnostische und therapeutische Angebot ermöglicht die nahtlose, umfassende und kontinuierliche Rehabilitationsbehandlung der Patienten von der Übernahme aus der Akutklinik bis zur schulisch-beruflich-sozialen Wiedereingliederung. Wesentlich ist die staatlich anerkannte Krankenhausschule, und eine berufstherapeutische Abteilung mit dem Ziel der beruflichen (Re)Integration der Patienten.

Im therapeutischen Bereich sind als Besonderheiten u. a. das Dysphagie-Management (Umgang bei Schluckstörungen) und das intensive Sprachtraining für Aphasiker, sowie das Hand-Arm-Funktionstraining zu nennen. Das Team der Sozialpädagogen begleitet den Aufenthalt der Patienten individuell mit altersentsprechenden pädagogischen Angeboten.

Weitere Infos inklusive eines Imagefilms zur Einrichtung finden Sie unter www.hegau-jugendwerk.de





Hippocampus Verlag e.K.
www.hippocampus.de
Im Hippocampus Verlag erscheinen seit 1997 medizinische Fachbücher, Fachzeitschriften, Ratgeber und Therapiematerialien. Der Verlag wird von Medizinern geleitet und bietet dadurch größtmögliche Nähe zu den aktuellen klinischen Standards. Schwerpunkte der verlegerischen Arbeit sind die neurologische Rehabilitation und neurologische Erkrankungen älterer Patienten, die in der Fachzeitschrift „Neurologie & Rehabilitation“ ein gut eingeführtes Forum finden. Darüber hinaus bieten immer wieder auch neurowissenschaftliche Themen aus dem Grenzgebiet von Medizin, Natur- und Geisteswissenschaften einen interessanten Blick über den Tellerrand.





InReha GmbH - Partner für neue Ziele
www.inreha.net
Individuelle Integrationsbegleitung am Wohnort ist die primäre Dienstleistung der InReha GmbH, mit der vor allem Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen eine Rückkehr in ein weitestgehend selbst bestimmtes Leben ermöglicht werden soll.

InReha unterstützt die bestmögliche medizinische Rehabilitation ebenso wie die Realisierung von Pflege, Wohnen und Mobilität. Die berufliche bzw. schulische Integration fördert InReha mit allen geeigneten Mitteln.

InReha gibt es bereits seit 2001. Rund 250 regionale Mitarbeiter/innen (Sozialpädagogen, Arbeitsmediziner, Therapeuten, Berufshelfer, Neuropsychologen etc.) sind bundesweit überall vor Ort tätig. Dieses Kompetenznetzwerk wird durch ein Expertenteam in der zentralen Koordinierungsstelle ergänzt.

InReha ist durch die Deutsche Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) zertifiziert und durch den Deutschen Anwaltsverein DAV) als unabhängiger Rehadienst anerkannt. Auftraggeber sind neben Selbstzahlern (z.B. Persönliches Budget), Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und private Versicherer.
Sponsoring: 600,00 €




Nationalmannschaft CP für Menschen mit einer Cerebralparese
www.cp-nationalmannschaft.com
"Beim Fußball sind ALLE gleich"







Neuroraum - Freude an Fortbildung
www.neuroraum.de
In der Würzburger Praxis für Klinische Neuropsychologie werden PatientInnen mit erworbenen Hirnschädigungen untersucht und behandelt. Unsere Therapeuten sind ausschließlich Diplom-PsychologInnen mit qualifizierten Weiterbildungen in Neuropsychologie und Psychotherapie. Als Sachverständige erstellen wir zudem Gutachten für Gerichte, Behörden, Versicherungen und private Auftraggeber. Außerdem arbeiten wir eng mit spezialisierten ergotherapeutischen, logopädischen und physiotherapeutischen Fachpraxen im "NeuroNetz - Würzburger Therapeutenverbund" zusammen.

Neben der ambulanten neuropsychologischen und sportneuropsychologischen Praxis (www.neuropsychologie.de und www.sportneuropsychologie.de) entwickelt unser Team von neuroraum Fortbildung (ehemals Akademie bei König & Müller) Fortbildungsangebote, die sich interdisziplinär an alle Berufsgruppen in der neurologischen Rehabilitation orientieren. Das fortlaufend aktualisierte Fortbildungsprogramm finden Sie unter www.neuroraum.de.
Sponsoring: 350,00 €




Fachmagazin not
www.not-online.de
Das Fachmagazin "NOT - Hirnverletzung, Schlaganfall, sonstige erworbene Hirnschäden", das sich sowohl an Schädel-Hirnverletzte und Schlaganfall-Patienten sowie deren Angehörige wendet, aber auch für Pflegekräfte, Therapeuten, Ärzte, Akut-Kliniken, Rehabilitationseinrichtungen, Therapie- und Pflegeheime sowie Nachsorgeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste aktuelle und hochinteressante Fachinformationen veröffentlicht erscheint im zweimonatlichen Rhythmus im verlag hw-studio weber in Leimersheim.





Phoenix-Institut
www.phoenix-institut-gruenheide.de
www.schallwellenmassage.de
Ing. Wolfgang Ludwig, Physiotherapeut, bietet verschiedene Therapiegeräte zum Verkauf an, die sich in seiner Praxis bereits bewährt haben. Schwerpunkt seiner Tätigkeit bilden z.Zt. Schallwellenmassagegeräte für den Ganzkörpereinsatz in der Nachsorge bei SHT, anderen neurologischen Erkrankungen, bei Demenz und bei mehrfach Behinderten.
Anwendungsziele sind:
  • Emotionale Stabilisierung
  • Entspannung der Muskulatur, Lösen von Spastiken
  • Sekretolyse
  • Verlängerung der Aufmerksamkeitsphasen
  • Intensivere Selbstwahrnehmung, Selbsterleben
  • Vegetative Stabilisierung
  • Auflösung Darmverstopfungen
  • Linderung von Schmerzen
  • Verbesserung des Sprachvermögens

Der Einsatz erfolgt in Rehakliniken, Pflegeeinrichtungen, Praxen und in der häuslichen Pflege.
Sponsoring: 600,00 €





Pro Walk GmbH
www.prowalk.de
Die Pro Walk GmbH ist Zulieferer für die Orthopädie und Rehatechnik mit einem angeschlossenen Zentrum für technische Orthopädie und interdisziplinären Dienstleistungen.

Der Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung von Menschen mit neurologischen und neuroorthopädischen Erkrankungen. Für sie entwickelt und fertigt das Unternehmen Versorgungskonzepte, die in die Alltags- und Lebenssituation der Patienten passen.

Eine besondere Kompetenz liegt im Bereich der Neurorehabilitation, wobei die Myo-Orthese WalkAide und dynamische Handorthesenkonzepte Menschen nach neurologischen Erkrankungen neue Wege der Rehabilitation aufzeigen, die im angegliederten Therapiezentrum Neuron noch unterstützt werden können.

Bei Interesse oder für weitere Informationen können Sie die Pro Walk GmbH unter:
info@prowalk.de oder: 06103-706420 kontaktieren
Sponsoring: 600,00 €





REHAaktiv darr GmbH - Gesellschaft für medizinische und berufliche Rehabilitation
www.reha-aktiv.de

Die REHAaktiv darr GmbH betreut seit 20 Jahren verunfallte oder erkrankte Personen während des gesamten Genesungs- und Rehabilitationsprozesses. Die berufliche Integration von Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen ist dabei ein besonderer Arbeitsschwerpunkt in unseren Geschäftsstellen in Berlin, Dresden und Leipzig. Mit unserem Angebot möchten wir für die Betroffenen eine stabile soziale und berufliche Integration erreichen sowie den Erfolg der medizinischen Rehabilitation sichern.

Unser speziell entwickeltes Angebot für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen NATIS (Neuropsychologische Aktivierungs- und Integrationssteuerung) ist eine auf die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen zugeschnittene Einzelbetreuung mit dem Ziel der Integration in den ersten Arbeitsmarkt.
Die Klienten führen im Rahmen der Maßnahme Belastungserprobungen an konkreten Arbeitsplätzen durch und werden dabei durch Neuropsychologen und Integrationskoordinatoren unterstützt. Durch unser ganzheitliches Vorgehen werden die neuropsychologischen und beruflichen Trainings an die jeweilige Leistungsfähigkeit und an die spezifischen Funktionsbeeinträchtigungen angepasst.
Sponsoring: 600,00 €





reIntegro
www.reintegro.de
reIntegro ist ein anerkannter Anbieter von mobilen Maßnahmen für die soziale und berufliche Rehabilitation im Rahmen der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA). Unser Ziel ist es, Menschen nach erworbenen neurologischen, traumatischen und psychischen Erkrankungen wieder in das Erwerbsleben zu integrieren. Qualifizierte und langjährig erfahrene (Neuro-) Psychologen und Integrationsberater begleiten Sie persönlich vor Ort und stehen ihnen als feste Ansprechpersonen in allen Fragen beratend zu Seite.
Sponsoring: 1.000,00 €





Salo GmbH
www.salo-ag.de
Seit 2003 bietet SALO & Partner ein individuelles ambulantes Wiedereingliederungskonzept für Menschen mit neurologischen Erkrankungen wie z.B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Hirntumore oder MS an. Zentrales Ziel dieser Maßnahme ist die soziale und berufliche oder schulische Reintegration sowie die Vermittlung des Klienten in den ersten Arbeitsmarkt. Die Betreuung erfolgt direkt am Heimatort. Gemeinsam mit dem Klienten, seinen Angehörigen, den begleitenden Therapeuten, dem Arbeitgeber und dem Kostenträger wird die Rückkehr in das Berufsleben geplant und erarbeitet. Nach einem individuellen Behandlungsplan erfolgt die Einarbeitung in ein geeignetes Tätigkeitsfeld über betriebliche Praktika. Die gesamte Maßnahme wird vor Ort vom behandelnden Neuropsychologen begleitet und unterstützt.
Sponsoring: 1.000,00 €






SHG-Darmstadt - Selbsthilfegruppe für junge und jung gebliebene Schädel-Hirnverletzte
www.shg-darmstadt.de
Die Selbsthilfegruppe SHG-Darmstadt hat das Ziel, Menschen mit Schlaganfall oder anderen Hirnverletzungen sowie deren Angehörige zu unterstützen, ihnen persönliche Kontakte, Beratung und Unternehmungen in der Gruppe anzubieten. Sie ist offen für alle Betroffenen und deren Angehörige und ist immer für die Zusammenarbeit mit Fachärzten und Krankenkassen offen.

Das Leben neu erlernen - nicht als Kind, sondern als erwachsener Mensch, der in seinem Leben schon viel erlernt hat und plötzlich wieder am Anfang steht. Wenn z.B. durch einen Schlaganfall das Gedächtnis „gelöscht“ oder andere Funktionsbereiche im Gehirn gestört wurden. Während bei manchen Betroffenen das äußere Erscheinungsbild völlig normal erscheint, tobt währenddessen ein Krieg im Kopf des Betroffenen. Ein Kampf, um die verlorenen Funktionen wieder zu erlangen hat begonnen. Ob dieser jemals gewonnen werden kann? Viele Fragen sind zu beantworten...

Um zu verstehen, was geschehen ist, wie Ihr Leben weitergehen kann und wie Sie mit den Folgen der Erkrankung fertig werden können, brauchen Sie Unterstützung und Hilfe. Hier kommen wir nun ins Spiel, die SHG-Darmstadt.

Seit Januar 2008 engagiert sich die SHG-Darmstadt ehrenamtlich für junge und jung gebliebene Schädel-Hirnverletzte mit Schwerpunkt Schlaganfall und SHT. Wir haben in diesen Jahren für Sie viele Erfahrungen gesammelt und stehen Ihnen mit unserem Wissen gerne zur Seite.

Die Teilnahme der Selbsthilfegruppe SHG-Darmstadt am 12. Nachsorgekongress wird finanziell durch die BARMER, Hessen, gefördert.
Sponsoring: 1.065,00 €





Selbsthilfeverband - FORUM GEHIRN e.V.
www.shv-forum-gehirn.de





SRH Berufliche Rehabilitation Heidelberg
www.bfw-heidelberg.de
UNSER ZIEL: IHR WEG ZURÜCK INS BERUFSLEBEN

Nach einer Aphasie scheint es doppelt schwer, beruflich wieder Fuß zu fassen. Sie müssen Ihrem Körper Zeit geben, gesund zu werden und gleichzeitig viele Fähigkeiten neu lernen. Unser Heidelberger Aphasie Modell verbindet beides mit einer beruflichen Perspektive.

Wir unterstützen Sie dabei, einen passenden Beruf zu finden. Nach Absprache mit Ihrem Leistungsträger absolvieren Sie eine unserer IHK- bzw. Fachschulausbildungen oder Sie bilden sich in einem Qualifizierungsmodul weiter.
Dabei finden Sie auf unserem Campus:
  • Professionelle Sprachtherapie speziell für Aphasiker
  • Fachärzte für Neurologie
  • Ergotherapie, Physiotherapie und Psychotherapie
  • Berufliche Orientierung und Ausbildung mit erfahrenen Dozenten, Berufsberatern, Sozialpädagogen und Sonderpädagogen
  • Integrationsmanager als persönliche Ansprechpartner
Sponsoring: 600,00 €





Stiftung Scheuern - Im Leben leben
www.stiftung-scheuern.de
Als Einrichtung der Eingliederungshilfe hat die Stiftung Scheuern für Menschen mit erworbener Hirnschädigung (MeH) das Handlungsfeld „Integra“ entwickelt. „Integra“ greift an der Stelle, an der die medizinische Rehabilitation MeH als „austherapiert“ einstuft. Es schließt eine Lücke in der Versorgung von MeH, indem es Betroffenen Angebote in den Bereichen Wohnen, Arbeit und soziale Rehabilitation unterbreitet. Eine zentrale Rolle spielt die Vernetzung: Die Fachkräfte der Stiftung Scheuern arbeiten sowohl mit Neuropsychologen, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden und Vertretern anderer Berufsgruppen als auch mit den gesetzlichen Betreuern und Bezugsbetreuern der Betroffenen zusammen. Dabei kooperieren sie mit internen Diensten, aber auch mit externen Netzwerkpartnern und Beratern.
Sponsoring: 1.300,00 €




Tricumed Medizintechnik GmbH
www.tricumed.de
Das Unternehmen Tricumed Medizintechnik GmbH ist seit über 20 Jahren Entwickler und Hersteller implantierbarer Infusionspumpen für die Anwendung in der Schmerz- und Spastiktherapie.
Die programmierbare Infusionspumpe siromedes® ist die erste ihrer Art mit einer Doppelfunktion, d.h. es kann patientenspezifisch darüber entschieden werden, ob die Medikamentenabgabe konstant und/oder variabel erfolgen soll. Ein Vorteil der Pumpe ist weiterhin, dass ein Austausch nach Ende der Batterielebensdauer nicht zwingend notwendig ist. Mit der siromedes® ist eine konstante Medikamentenabgabe auch dann gewährleistet.
Sponsoring: 600,00 €




Wendepunkt Schlaganfall
www.wendepunkt-schlaganfall.de
Ein Schlaganfall wirkt sich auf nahezu alle Lebensbereiche aus. Mich ereilte es im Alter von nur 40 Jahren. Mein damaliges Leben lief komplett aus dem Ruder. Heute - acht Jahre später - bin ich auf Erfolgskurs in meinem neuen Leben als Therapeutin, Coach, Trainerin und Referentin. Es gelang mir nicht nur, mich ins Leben zurück zu kämpfen, sondern ich konnte mir eine Vision für einen neuen Lebensinhalt geben und sie praktisch Schritt für Schritt in die Tat umsetzen. Mein Beruf ist heute auch meine Berufung: Gesundheitsvorsorge, Krankheitsprävention und professionelle Hilfe für Schlaganfallbetroffene und ihre Angehörigen im beruflichen und privaten Umfeld.
Sponsoring: 100,00 €



Es bestehen keine Interessenkonflikte. Sollten Interessenkonflikte auftreten, werden diese vor Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben.

Wir danken den o. g. Sponsoren, die die Durchführung dieser Veranstaltung durch ihre finanzielle Unterstützung möglich machen.

Die Höhe der Gesamtaufwendungen der Veranstaltung belaufen sich auf ca. 38.000 €.



Schriftliche Anfrage an den Bayerischen Landtag zur Versorgungssituation der MeH in Bayern
(vlnr.: Dr. P. Reuther,
H. Lüngen, B. Stamm)

Barbara Stamm,
Landtagspräsidentin a. D., Vorsitzende des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern,
Schirmherrin des 13. Nachsorgekongresses

Volker Bouffier
Ministerpräsident des Landes Hessen,
Schirmherr des 12. Nachsorgekongresses

Boris Rhein
Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst

Karl-Josef Laumann,
Staatssekretär
Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten und Bevollmächtigten für Pflege
Schirmherr des
11. Nachsorgekongresses

Hermann Gröhe,
Bundesminister für
Gesundheit

Andrea Nahles,
Bundesministerin für
Arbeit und Soziales
Schirmherrin des 10. Nachsorgekongresses

Verena Bentele,
Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen,
Schirmherrin des 9. Nachsorgekongresses

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz,
Schirmherrin des 8. Nachsorgekongresses

Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales,
Schirmherrin des 7. Nachsorgekongresses

Daniel Bahr,
Bundesminister für Gesundheit,
Schirmherr des
6. Nachsorgekongresses

Hubert Hüppe, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen,
Schirmherr des 5. Nachsorgekongresses

Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales,
Schirmherrin des 4. Nachsorgekongresses


Karin Evers-Meyer, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen Schirmherrin des 3. Nachsorgekongresses



Helga Kühn-Mengel, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten

© 2019 ZNS - Hannelore Kohl Stiftung | Datenschutz | Impressum | info@hannelore-kohl-stiftung.de