Danke für Ihre Unterstützung!



AOK Bayern - Die Gesundheitskasse
Direktion Regensburg
www.aok.de
Die AOK-Direktion Regensburg betreut in der Stadt und im Landkreis Regensburg mit ihren ca. 200 Mitarbeitern rund 110.000 Versicherte. Sie ist damit die größte gesetzliche Krankenkasse in der Region. Für Angestellte, Arbeiter, Auszubildende, Studenten und Selbständige ist die AOK die Krankenkasse ihrer Wahl.

Unser regionales Engagement zeigt sich darin, dass die AOK jährlich mehr als 350 Mio. Euro für die Versorgung ihrer Versicherten in Stadt und Landkreis Regensburg ausgibt. Als Gesundheitskasse legen wir einen großen Schwerpunkt auf die Prävention. Wir bieten ein umfassendes und abwechslungsreiches Kursangebot. Mit zahlreichen Kindergärten, Schulen, Betrieben und Kommunen führen wir gemeinsam Gesundheitsprojekte durch.
Sponsoring: 1.000,00 €




Fortbildungsakademie der Wirtschaft gGmbH
Berufliche Integration von Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen (MeH)
www.faw.de
Seit über 25 Jahren arbeitet die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gemeinnützige Gesellschaft mbH in 12 Bundesländern mit über 150 Niederlassungen intensiv mit Arbeitgebern, Arbeitsagenturen, Jobcentern, Rentenversicherungsträgern, Berufsgenossenschaften, Krankenkassen und anderen Kostenträgern zusammen. Unser Ziel ist es, Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben und damit am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit sind die Angebote für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen (MeH): Ein wohnortnahes Angebot ist das Reha-Management MeH, das Elemente zur sozialen, therapeutischen und beruflichen Integration umfasst. Ferner hat die FAW zwei Tagestrainingszentren (TTZ) in Oschatz (Sachsen) und Kamen (NRW) etabliert, die sich auf die berufliche Integration spezialisiert haben.
Sponsoring: 600,00 €




GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege Bayern mbH
www.gip-intensivpflege.de
Die GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege Bayern mbH ist ein bayernweit tätiges Unternehmen, das sich auf die außerklinische Langzeitpflege von intensivpflegebedürftigen und beatmungspflichtigen Menschen spezialisiert hat. In festen Pflegeteams versorgen examinierte Pflegekräfte im Schichtsystem Kinder und Erwachsene mit unterschiedlichen Krankheitsbildern in speziell betreuten Wohngemeinschaften u.a. in München, Rosenheim und Piding oder alternativ im eigenen Zuhause - wenn nötig bis zu 24 Stunden am Tag.
Sponsoring: 1.000,00 €




Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP) e.V.
www.gnp.de
Die Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP) e.V. ist eine gemeinnützige wissenschaftliche Fachgesellschaft, die 1986 von Diplom-PsychologInnen gegründet wurde. Sie vertritt mit ihren derzeit über 1.600 Mitgliedern die fachlichen und berufspolitischen Interessen derjenigen PsychologInnen, die in der Forschung, in klinischen Arbeitsfeldern, in der pharmazeutischen Industrie und im forensischen Bereich als NeuropsychologInnen tätig sind.

Das vorrangige Ziel der GNP ist es, die Neuropsychologie im wissenschaftlichen und klinischen Bereich zu fördern, um die Versorgung von betroffenen Patienten zu optimieren. Zu diesem Zweck bietet die GNP seit 1993 eine Weiterbildung zum zertifizierten Klinischen Neuropsychologen an, die sich als spezifische fachliche Grundlage für eine Berufstätigkeit sowie als Qualitätsstandard in der Versorgung von Patienten mit Erkrankungen oder Funktionsstörungen des Gehirns etablieren konnte.

Die GNP lädt ein zur ersten Workshoptagung nach Fulda am 20. / 21. September 2019 unter dem Motto "Neuropsychologische Standards setzen!" Mehr
Sponsoring: 500,00 €




HASOMED GmbH
www.hasomed.de
Der Name HASOMED steht für hochwertige Medizinprodukte und herausragenden Service. Wir entwickeln gemeinsam mit Ärzten, Therapeuten und Wissenschaftlern Lösungen für die neurologische Rehabilitation und für die Verwaltung von Praxen.
  • RehaCom - kognitive Therapie, Modulares Therapiesystem für computerbasierte kognitive Therapie
  • NeXus - Bio- & Neurofeedback
    Therapie von Aufmerksamkeitsdefiziten, chronischen Schmerzen, Stress, Angst und weiteren Indikationen
  • RehaIngest - Schluckerkennung bei Dysphagie
    Messung und Visualisierung des Schluckvorgangs
  • RehaMove - Funktionelle Elektrostimulation
    Bewegungstraining mit funktioneller Elektrostimulation
  • tDCS - transkranielle Gleichstromstimulation
    Rehabilitation von Motorik, Sprache, Kognition und weiteren Indikationen
  • DigiTrainer - Therapie von Hand und Finger
    Mobilisierung plegischer Finger, Aktivierung von Sensorik und Motorik
Wir beraten Sie gern:
0391 6107-650
medizintechnik@hasomed.de
www.hasomed.de
Sponsoring: 1.000,00 €




InReha GmbH - Partner für neue Ziele
www.inreha.net
Wir sind Ihr Partner für berufliche Rehabilitation und eine gute gesundheitliche Versorgung. Mit unserem individuellen Rehabilitationsmanagement begleiten wir Menschen mit neurologischen oder anderen schweren Unfallverletzungen bei der Integration und beruflichen Wiedereingliederung.
Die individuelle Integrationsbegleitung am Wohnort ist die primäre Dienstleistung der InReha GmbH. Wir unterstützen Ihre bestmögliche medizinische Rehabilitation ebenso wie die Realisierung von Pflege, Wohnen und Mobilität. Die berufliche bzw. schulische Integration fördert InReha mit allen geeigneten Mitteln.

InReha gibt es bereits seit 2001. Rund 250 regionale Mitarbeiter/innen (Sozialpädagogen, Arbeitsmediziner, Therapeuten, Berufshelfer, Neuropsychologen etc.) sind bundesweit überall vor Ort tätig. Dieses Kompetenznetzwerk wird durch ein Expertenteam in der zentralen Koordination ergänzt.

InReha ist durch die Deutsche Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) zertifiziert und durch den Deutschen Anwaltsverein DAV) als unabhängiger Rehadienst anerkannt. Auftraggeber sind neben Selbstzahlern (z.B. Persönliches Budget), Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und private Versicherer.
Sponsoring: 600,00 €




Intensivservice Wanninger GmbH
www.intensivservice.de
Wir sind ein inhabergeführtes Fachhandels-Unternehmen für Homecare + Medizintechnik im außerklinischen Bereich und versorgen bayernweit Patienten zu Hause oder in Pflegeeinrichtungen.
Unser Service- und Produktangebot enthält die Segmente Medizintechnik, Tracheostomie, Heimbeatmung, enterale Ernährung, moderne Wundversorgung, ableitende Inkontinenz und Stomaversorgung.
In enger Zusammenarbeit mit Pflegepersonal, Ärzten, Angehörigen und Kostenträgern schaffen wir in den Bereichen Medizintechnik und Homecare eine optimale Versorgungssituation, in welcher der schwerkranke Patient im Mittelpunkt steht. Für unsere Kunden bewies sich dieses Konzept bisher stets als Bereicherung ihres Lebensstandards. Kundenberatung und Schulung erfolgen ausschließlich durch unsere Spezialisten mit fundierter Ausbildung in Intensivmedizin, Anästhesie und Notfallwesen.
Sponsoring: 600,00 €


Kinderneurologiehilfe Berlin
www.kinderneurologiehilfe.de
In den Beratungsstellen des BV Kinderneurologie-Hilfe e.V. finden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit erworbenen Hirnschädigungen und deren Familien umfassende Informationen, Beratung, Unterstützung und Begleitung.
Unter Berücksichtigung der Biographie jedes Einzelnen erarbeiten wir gemeinsam mit den Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen und deren Familien ein individuelles Hilfe- und Therapieprogramm.
Dabei arbeiten wir im vertrauten Umfeld der Kinder, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen, im elterlichen Haushalt, in der Kita, in der Schule oder Ausbildungsbetrieb sowie bei uns in der Beratungsstelle. Wir kooperieren mit den Ärzten, Therapeuten und Pädagogen der Betroffenen vor Ort, vermitteln unterstützende Ansprechpartner und stehen bei Behördengängen und diversen Beantragungen hilfreich zur Seite.
In Berlin und Brandenburg kooperiert die Kinderneurologie-Hilfe Berlin/Brandenburg mit dem Unfallkrankenhaus Berlin.





KUVB Bayer. LUK
www.kuvb.de
Die Kommunale Unfallversicherung Bayern (KUVB) und die Bayerische Landesunfallkasse (Bayer. LUK) sind Träger der gesetzlichen Unfallversicherung in Bayern.

Wir sind zuständig bei
  • Arbeits- und Schulunfällen
  • Unfällen auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule und auf dem Rückweg
  • Berufskrankheiten
  • arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren
Wir sorgen dafür, dass die Gesundheit und Leistungsfähigkeit unserer Versicherten wiederhergestellt werden, - mit allen geeigneten Mitteln und aus einer Hand. Dazu bieten wir ihnen Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, zur Teilhabe am Arbeitsleben und Leistungen zur Teilhabe an der Gesellschaft.

Ziel ist es, unter Berücksichtigung der Vorgaben des Bundesteilhabegesetzes die Rehabilitation unserer Versicherten umfassend und schnittstellenfrei zu dem bestmöglichen Ergebnis zu führen.
Sponsoring: 600,00 €




Lumia Stiftung
www.lumiastiftung.de
Die Lumia Stiftung mit Sitz in Hannover setzt sich für Familien ein, in denen ein Kind, Jugendlicher oder junger Erwachsener eine schwerste Hirnschädigung erworben hat und sich im Zustand Wachkoma oder einem nachfolgenden Entwicklungszustand befindet.

Die Lumia Stiftung berät und begleitet Familien in ganz Deutschland und zielt mit ihren Angeboten auf die bürokratische und psychosoziale Entlastung sowie die soziale Integration der Familien ab. Sie unterstützt beim Aufbau eines regionalen Helfernetzes, kooperiert mit Versorgungseinrichtungen und wirkt in Netzwerken mit. Sie hält für die Familien und deren Umfeld sowie für die Fachöffentlichkeit und Versorgungseinrichtungen Informationsangebote bereit.




Wir sind medbo!
www.medbo.de
Die medbo (Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz) ist Experte für psychische und neurologische Gesundheit. Als öffentlich-rechtliches Gesundheitsunternehmen betreibt sie an sechs Standorten Kliniken, Ambulanzen und Pflegeheime zur Versorgung der etwa einen Million Einwohner der Oberpfalz. Mit ca. 3.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört die medbo zu den größten Arbeitgebern der Region.
In der medbo Regensburg sind drei Lehrstühle und Kooperationskliniken der Universität Regensburg integriert: Neurologie, Psychiatrie & Psychotherapie sowie Kinder- & Jugendpsychiatrie. Hier bündelt die medbo ihr Versorgungsangebot für neurologische Patienten in den Pflegestufen A-F. Für Menschen mit Schädel-Hirn-Trauma steht hier das Neurologische Nachsorgezentrum „zweitesLEBEN“ zur Verfügung.
Sponsoring: 673,30,00 €




Phönix-Institut
www.phoenix-institut-gruenheide.de
www.schallwellenmassage.de
Ing. Wolfgang Ludwig, Physiotherapeut, bietet verschiedene Therapiegeräte zum Verkauf an, die sich in seiner Praxis bereits bewährt haben. Schwerpunkt seiner Tätigkeit bilden z.Zt. Schallwellenmassagegeräte für den Ganzkörpereinsatz in der Nachsorge bei SHT, anderen neurologischen Erkrankungen, bei Demenz und bei mehrfach Behinderten.
Anwendungsziele sind:
  • Emotionale Stabilisierung
  • Entspannung der Muskulatur, Lösen von Spastiken
  • Sekretolyse
  • Verlängerung der Aufmerksamkeitsphasen
  • Intensivere Selbstwahrnehmung, Selbsterleben
  • Vegetative Stabilisierung
  • Auflösung Darmverstopfungen
  • Linderung von Schmerzen
  • Verbesserung des Sprachvermögens

Der Einsatz erfolgt in Rehakliniken, Pflegeeinrichtungen, Praxen und in der häuslichen Pflege.




REHAaktiv darr GmbH - Gesellschaft für medizinische und berufliche Rehabilitation
www.reha-aktiv.de
Die REHAaktiv darr GmbH betreut seit 25 Jahren verunfallte oder erkrankte Personen während des gesamten Genesungs- und Rehabilitationsprozesses. Die berufliche Integration von Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen ist dabei ein besonderer Arbeitsschwerpunkt in unseren Geschäftsstellen in Berlin, Dresden, Leipzig und Jena. Mit unserem Angebot möchten wir für die Betroffenen eine stabile soziale und berufliche Integration erreichen sowie den Erfolg der medizinischen Rehabilitation sichern.

Unser speziell entwickeltes Angebot für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen NATIS (Neuropsychologische Aktivierungs- und Integrationssteuerung) ist eine auf die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen zugeschnittene Einzelbetreuung mit dem Ziel der Integration in den ersten Arbeitsmarkt.

Die Klienten führen im Rahmen der Maßnahme Belastungserprobungen an konkreten Arbeitsplätzen durch und werden dabei durch Neuropsychologen und Integrationskoordinatoren unterstützt. Durch unser ganzheitliches Vorgehen werden die neuropsychologischen und beruflichen Trainings an die jeweilige Leistungsfähigkeit und an die spezifischen Funktionsbeeinträchtigungen angepasst.
Sponsoring: 600,00 €




SALO + PARTNER
www.salo-ag.de
Salo+Partner gilt als einer der Spezialisten für berufliche Integration und Rehabilitation von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen. Das Unternehmen hat bundesweit 70 Niederlassungen und ist anerkannt als vergleichbare Rehabilitationseinrichtung nach § 51, SGB IX. SALO+PARTNER bietet ganzheitliche Reha-Maßnahmen an, die paßgenau auf jeden Teilnehmer zugeschnitten werden. Kern der Arbeit ist die Unterstützung bei der beruflichen Eingliederung von Menschen mit Handicaps, die sich aus unterschiedlichen Gründen neu orientieren müssen. In der Einzel-Maßnahme ABN@SALO (Ambulante Berufliche Neuro-Rehabilitation) werden Menschen mit neurologischen Einschränkungen behutsam auf ihrem Weg in ein neues Berufsleben begleitet. Dabei liegt besonderes Augenmerk auf einem engen Schulterschluss mit Betrieben des ersten Arbeitsmarkts, in denen die Teilnehmer so früh wie möglich ihre Fähigkeiten trainieren und ausbauen.
Sponsoring: 1.000,00 €




Schlaganfall-Initiative Regensburg
www.schlaganfallinitiative-regensburg.de
Seit 1998 steht die Schlaganfall-Initiative Regensburg e.V. Betroffenen und Angehörigen individuell zur Seite.
Schwerpunkte:
  • Selbsthilfe
  • Verbesserung von Behandlung und Rehabilitation in Regensburg und Umgebung
  • Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung
  • (inter)nationaler Gedankenaustausch und Forschungförderung
Die Schlaganfall-Selbsthilfegruppe Regensburg informiert vor allem bei folgenden Fragen:
  • Geeignete Wohnform
  • Hilfen/Hilfsmittel im Alltags und deren Finanzierung
  • Rechtsprobleme
  • Teilhabe am Gesellschafts- und Berufsleben
  • Rehabilitationsmöglichkeiten
Regelmäßige Treffen: Jeden letzten Freitag im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr
Sponsoring: 1.000,00 €




SelbstHilfeVerband - FORUM GEHIRN e.V.
www.shv-forum-gehirn.de
Der SelbstHilfeVerband - FORUM GEHIRN e.V. vertritt die Interessen der Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen und der Angehörigen gegenüber Politik, Leistungsträgern, Leistungserbringern und gesellschaftlichen Institutionen und Gruppen. Er unterstützt seine Mitglieder im Rahmen der Selbsthilfe bei der Bewältigung der besonderen Herausforderungen des täglichen Lebens.
Der Verband wirkt daraufhin, Versorgungsstrukturen aufzubauen und zu entwickeln, die den besonderen Bedürfnissen und Belangen der Betroffenen gerecht werden und den Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen optimale Chancen auf gesundheitliche Entwicklungen sowie Teilhabe ermöglichen.




SRH Berufliche Rehabilitation Heidelberg
www.bfw-heidelberg.de
UNSER ZIEL: IHR WEG ZURÜCK INS BERUFSLEBEN

Nach einer Aphasie scheint es doppelt schwer, beruflich wieder Fuß zu fassen. Sie müssen Ihrem Körper Zeit geben, gesund zu werden und gleichzeitig viele Fähigkeiten neu lernen. Unser Heidelberger Aphasie Modell verbindet beides mit einer beruflichen Perspektive.

Wir unterstützen Sie dabei, einen passenden Beruf zu finden. Nach Absprache mit Ihrem Leistungsträger absolvieren Sie eine unserer IHK- bzw. Fachschulausbildungen oder Sie bilden sich in einem Qualifizierungsmodul weiter.
Dabei finden Sie auf unserem Campus:
  • Professionelle Sprachtherapie speziell für Aphasiker
  • Fachärzte für Neurologie, Ergotherapie, Physiotherapie und Psychotherapie
  • Berufliche Orientierung und Ausbildung mit erfahrenen Dozenten, Berufsberatern, Sozialpädagogen und Sonderpädagogen
  • Integrationsmanager als persönliche Ansprechpartner
Sponsoring: 600,00 €




SRH Stephen-Hawking-Schule
www.stephenhawkingschule.de
Für jeden Schüler mit und ohne Körperbehinderung die passende Schullaufbahn

In der inklusiven SRH Stephen-Hawking-Schule, einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung, lernen Schüler mit und ohne Körperbehinderung gemeinsam. Die staatlich anerkannte Privatschule in Neckargemünd bietet über 850 Plätze für Tages- und Internatsschüler. Seit der Gründung vor mehr als 40 Jahren unterstützt die SRH Stephen-Hawking-Schule ihre Schüler so, dass sie möglichst früh selbstständig lernen und am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Damit alle miteinander und voneinander lernen können, steht die Schule auch Kindern ohne Einschränkungen offen. In elf Bildungsgängen von der Grundschule bis zum Gymnasium werden bestmögliche Schulabschlüsse ermöglicht.
Sponsoring: 600,00 €




BERUFSBILDUNGSWERK STIFTUNG ICP MÜNCHEN
INTEGRATIONSZENTRUM FÜR CEREBRALPARESEN

www.icpmuenchen.de
Die Stiftung ICP München ist das gemeinsame Dach von Spezialeinrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer Körper- und Mehrfachbehinderungen. Eine individuelle Förderung soll den uns anvertrauten Menschen eine berufliche und soziale Integration ermöglichen, sowie ein Leben und eine Zukunft gemeinsam mit anderen Menschen.
Unser Berufsbildungswerk ermöglicht jungen Menschen eine Berufsausbildung und damit die Vorbereitung auf ein Leben in Selbstverantwortung und Selbstständigkeit. Darunter sind auch Menschen mit erworbener Hirnschädigung.
Sponsoring: 350,00 €




Wendepunkt Schlaganfall
www.wendepunkt-schlaganfall.de
Ein Schlaganfall wirkt sich auf nahezu alle Lebensbereiche aus. Als Betroffene durfte ich bestehende Mängel in der Nachsorge am eigenen Leib erfahren, wie z.B. beim Übergang aus der stationären in die ambulante Reha. Daraufhin gründete ich einige Jahre später das Unternehmen Wendepunkt-Schlaganfall. Heute arbeite ich als Coach, Referentin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Auch eine Berufung.
Angehörige und Betroffene erhalten professionelle Beratung, Begleitung, Informationen und therapeutische Unterstützung im privaten als auch beruflichen Umfeld, um den Schlaganfall-Alltag zu erleichtern. Denn wie und ob so ein lebenseinschneidendes Ereignis tatsächlich akzeptiert und integriert wurde, zeigt sich in der Nachsorge.




ZAR Regensburg
www.zar-regensburg.de
Unter dem Dach der Nanz medico GmbH & Co. KG, dem deutschlandweit größten Anbieter ganztägig ambulanter Rehabilitation, bietet das ZAR Regensburg orthopädische, psychosomatische sowie kardiologische Reha und Therapie vor Ort. Mit modernsten Rehabilitations- und Nachsorgekonzepten setzen wir alles daran, Funktionseinschränkungen, die Sie etwa wegen eines Unfalles oder aufgrund einer akuten und/oder chronischen Erkrankung haben, zu lindern oder - wenn möglich - vollständig zu beseitigen. Dafür steht Ihnen unsere Ärzte-, Therapeuten-, und Beraterteam mit komplexen Therapieprogrammen zur Seite. Wir kümmern uns umfassend um die Erhaltung und Wiedererlangung Ihrer Gesundheit - und zwar dort, wo es das Leben braucht: In der Nähe Ihres Wohnortes!
Sponsoring: 1.000,00 €




zweitesLeben e. V.
www.zweiteslebenev.de
Der Verein zweitesLEBEN e.V. ist ein Verein für Menschen mit Schlaganfall und Schädel-Hirn-Verletzungen (MeH) und deren Angehörige.
Zweck des Vereins ist die Förderung und Unterstützung der Menschen mit einer erworbenen Hirnschädigung (MeH) und deren Angehörigen. Die Hilfe umfasst das gesundheitliche, berufliche, psycho-soziale und wirtschaftliche Wohl dieser Betroffenen.
Der Verein hilft bei der Wiedereingliederung, wenn andere Möglichkeiten der Hilfe nicht gegeben sind. Er leistet Hilfe im Rahmen der Nachsorge und unterstützt die Betroffenen, ein "lebenswertes" Leben führen zu können.



Es bestehen keine Interessenkonflikte. Sollten Interessenkonflikte auftreten, werden diese vor Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben.

Wir danken den o. g. Sponsoren, die die Durchführung dieser Veranstaltung durch ihre finanzielle Unterstützung möglich machen.


Barbara Stamm,
Landtagspräsidentin a. D., Vorsitzende des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern,
Schirmherrin des 13. Nachsorgekongresses

Volker Bouffier
Ministerpräsident des Landes Hessen,
Schirmherr des 12. Nachsorgekongresses

Boris Rhein
Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst

Karl-Josef Laumann,
Staatssekretär
Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten und Bevollmächtigten für Pflege
Schirmherr des
11. Nachsorgekongresses

Hermann Gröhe,
Bundesminister für
Gesundheit

Andrea Nahles,
Bundesministerin für
Arbeit und Soziales
Schirmherrin des 10. Nachsorgekongresses

Verena Bentele,
Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen,
Schirmherrin des 9. Nachsorgekongresses

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz,
Schirmherrin des 8. Nachsorgekongresses

Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales,
Schirmherrin des 7. Nachsorgekongresses

Daniel Bahr,
Bundesminister für Gesundheit,
Schirmherr des
6. Nachsorgekongresses

Hubert Hüppe, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen,
Schirmherr des 5. Nachsorgekongresses

Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales,
Schirmherrin des 4. Nachsorgekongresses


Karin Evers-Meyer, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen Schirmherrin des 3. Nachsorgekongresses



Helga Kühn-Mengel, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten

© 2019 ZNS - Hannelore Kohl Stiftung | Datenschutz | Impressum | info@hannelore-kohl-stiftung.de